Sie sind hier:Highlights/Musikpavillon Neubau

Abbruch des alten Pavillons

Seit einige Jahren bemühte sich die Musikkapelle Hopfen am See einen neuen Musikpavillons am Hopfensee errichten zu dürfen. Wichtige Tragbalken und Stützsäulen waren trotz mehrerer Reparaturen morsch geworden. In Zusammenarbeit mit den Stadträten Herbert Dopfer, Michael Schmück und dem örtlichen Zimmerermeister Franz Merkl konnte unser Vorstand Bernhard Eggensberger, Bürgermeister Paul Iakob das Versprechen abringen, im Frühjahr 2009 einen neuen Pavillon erbauen zu dürfen.
Besonders zu erwähnen ist dabei Stadtrat Michael Schmück, der schon im Vorfeld den Stadtrat und Architekt Franz Nagel dazu gewinnen konnte kostenlos einige Entwürfe zu erstellen, worauf hin sich ein Gruppe bestehend aus einigen Stadträten, dem damaligen Bürgermeister Gangl und Vereinsvorständen aus Hopfen auf einen optisch passenden und finanziell machbaren Entwurf einigte.

Am Samstag 15.11.2008 war es endlich soweit. Wir Musikanten rissen unseren alten Musikpavillon ab. Der Pavillon, der bald 35 Tage bei Wind und Wetter gute Dienste geleistet hatte und den spielenden Musikkapellen immer eine gute Akustik bot, konnte den Sicherheitsanforderung nicht mehr stand halten und die Nutzung war 2008 nur noch eingeschränkt möglich.

 

Neubau

Seit dem Abbruch des Pavillons im November 2008 sind von uns Musikern und anderen fleißigen Helfern viele Arbeitsstunden geleistet worden.
Die Stadt Füssen stellte im Schorenmoos (am Südufer des Hopfensees) Holz zur Verfügung, welches uns Musikanten im Januar 2009 geschlagen wurde. Das Holz wurde zur Säge gebracht und im Mai und Juni 2009 im neuen Pavillion verbaut. Die Hopfener leisteten hierzu mehr als 625 Arbeitsstunden und brachten dazu ihre vorhandenen privaten Gerätschaften zum Einsatz.
Unterstützt wurden wir von vielen freiwilligen Helfern sowie von den Hopfener Hoteliers und Gaststätten, welche die Arbeiter mit Getränken, Mittagessen, Kaffee und Kuchen und Brotzeit versorgten. Dies waren das Hotel Geiger, Restaurant Fischerhütte, Pizzeria San Marco, Pizzeria Riviera, Hotel Eggensberger, Haus Hopfensee und Lebensmittel Hipp. Auch Stadtrat Michael Schmück hat die Fortschritte des Pavillonbaues mit einer Brotzeitspende gehuldigt und überredete seine Kollegin Uschi Lax die Getränke für den Hebauf zu bezahlen.

Die Zimmerei Franz Merkl hat zusätzlich zu den vielen Stunden in der Planungsphase auch sehr viele unentgeltliche Arbeitsstunden zugunsten des Pavillons geleistet.
Besonders zu erwähnen ist auch Michael Keller, der uns immer mit Rat und Tat zur Seite stand.
Große Unterstützung erfuhr die Musikkapelle von Stadtrat Herbert Dopfer. Er kümmerte sich nicht nur um die Elektroinstallation, sondern blieb auch ständig mit der Stadtverwaltung Füssen in Kontakt um bei eventuellen Schwierigkeiten schnell helfen zu können, damit es keine Verzögerungen in unserem Zeitplan gab. Die Firma Schlosserei Pröbstl lieferte die Eisenteile, wobei die Schlosser sehr flexibel am Abend und zum Teil am Wochenende arbeiteten, um den Fertigstellungstermin nicht zu gefährden.
Die Blecharbeiten auf dem Dach wurden von der Firma Doser sehr kostengünstig und präzise im April 2010 vollendet.
Ebensfalls im April 2010 wurde von uns eine Photovoltaik-Anlage mit 9 KW auf dem Dach des Pavillons montiert. Wir Musikanten erhoffen uns hier einen kleinen finanziellen Segen, den wir gerade zur Ausbildung unserer Jugend gut gebrauchen können.

 
© 2020 Musikkapelle Hopfen am See